SchulCampus Rostock-Evershagen

Gymnasium und Regionale Schule im Verbund

4. Eintrag

Mittwoch, 11. Februar 2009

Nach einer erfrischend kalten Nacht und einer erfrischend kalten Dusche mit sehr kalten Fliesen gab es ein leckeres erstes Frühstück mit Müsli, Pancakes und frisch gepresstem Orangensaft.
Nach dem Frühstück machten wir uns zu Fuß auf den Weg zum IGER>>> und erkundeten dabei die Stadt>>>.
Im IGER wurden wir bereits von Osman erwartet und bekamen eine Führung durch die Räumlichkeiten.
Kurz darauf stieß auch Sergio, Lehrer an der Schule in Chiquimula, zu uns, um den Plan der nächsten zwei Wochen mit uns zu besprechen. Das geschah wir dann auch ausführlich, wobei wir alle zehn Minuten im gerade Geplanten etwas änderten.
Gegen halb zwölf legten wir eine Teepause ein, mit einer riesen Auswahl an leckerem Kuchen, den Osman liebenswerter besorgt hatte.

Nach der kleinen Stärkung machten sich Anne und Steffen auf den Weg zum Telefonieren und der Rest der Gruppe beantwortete die Mails aus der Heimat. Gegen eins gingen wir dann zu Dona Olga Mittagessen. Nach einem kurzem Mittagspäuschen machten wir uns auf den Weg zur lang ersehnten Shoppingtour durch die Märkte von Xela>>>.
Hierbei teilten wir uns in zwei Gruppen: Während die Shoppingfreaks (Anne, Lisa, Grit, Andrea und Erik!!) die vollen zwei Stunden damit verbrachten, Mitbringsel zu kaufen und sich selbst auszustatten, zog es die zweite Gruppe schon nach wenigen Minuten in das örtliche Fußballstadion, um eine Runde mit den Guatamalteken Fußball>>> zu spielen.
Später trafen wir uns alle auf dem Plaza Central wieder und sahen uns gemeinsam noch einige Artesania-Gegenstände an, bevor wir uns auf den Rückweg zu Dona Olga machten, wo uns ein leckeres Abendbrot erwartete.
Den Rest des Tages verbrachte dann jeder nach Lust und Laune.
Über Phillips Technik des Mango-Essens wollen wir uns hier nicht weiter auslassen, nur so viel: Es war sehr schmadderig…

• Copyright © 2017 by: Schulcampus Rostock-Evershagen • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.